Zwischenfrucht in Stoppelsaat lässt sich gut in Direktsaat, bevorzugt mit Zinkenscharen etablieren. Das sollte so schnell wie möglich nach Ernte geschehen. Hat trotz allem das Wasser nicht gereicht, lässt man es am besten, wie es steht. Lockern wäre trotzdem möglich. Um die Funktion der Zwischenfrüchte trotz Ausfall nutzen zu können, sollte man den gering entwickelten Bestand Mitte September einschälen, rotten lassen und in der zweiten Septemberhälfte eine Winterzwischenfrucht säen.