Eine typische Eigenschaft von Bakterien: Einzelne Arten verdrängen im Stoffwechsel andere Arten, sodass sich am Ort des Stoffwechsels (z. B. im Boden, in einem Organ, bei der Lebensmittelherstellung, in Lagern organischer Dünger) ein oxidativer Stoffwechsel (mit Abbau, Energie- und Stoffverlust) oder reduktiver Stoffwechsel (energieeffizient, mit Bildung komplexerer Biomoleküle) einstellen kann.

Die Grundzusammensetzung der Pflanzenfermente (Milchsäurebakterien, Hefen und Photosynthesebakterien) hat eine ausgeprägte dominante Wirkung auf mikrobielle Stoffwechselprozesse und bewirkt die Einstellung reduktiver Verhältnisse.

© Dietmar Näser, Friedrich Wenz. Stand: Nov. 2019